Freitag, 9. Oktober 2015

Premium Test - Camry Dörrgerät (300W)

Ich habe mir dieses Dörrgerät bestellt, weil ich seit Jahren mit unserem normalen Backofen trockne, dies aber nicht als sonderlich effektiv erachte. Ein vernünftiges, aber nicht zu teures Gerät sollte her. Das hier ist es schlussendlich geworden.

Vorweg sei gesagt, dass ich bisher Dörrfleisch und Apfelchips. Das Fleisch, weil es uns einfach super schmeckt und die Äpfel, weil unser Apfelbaum noch schnell einige Früchte los werden wollte.
Die Äpfel in dünne Scheiben geschnitten (mit einem Gurken-Hachler) werden super-leckere Apfelchips. Dabei ist mir aufgefallen, dass Äpfel ungleich länger trocknen müssen als Fleisch. So eine Charge Apfel-Chips dauert schonmal 10 Stunden und mehr.
Aber mehr dazu unten:

LIEFERUMGANG

Der Dörrapperat namens "Camy" kommt mit fünf Ebenen aus Plastik, zwei engmaschigen passgenauen Kunststoffeinlagen (fürs Trocknen von Kräutern) und einer Abdeckung daher. Weiters liegt dem Gerät noch eine minimalistische Anleitung bei, die hauptsächlich aus Warnhinweisen in verschiedensten Sprachen besteht.

OPTIK UND AUFBAU

Das Gerät sieht gefällig aus und ist gut verarbeitet. Die rechteckigen Gitter-Teller sind gut verarbeitet und wirken stabil. Das gesamte Gerät ist relativ leicht. Selbst vollgefüllt mit ca. 2kg Fleisch ist es noch gut zu tragen.
Die Teller lassen sich eng übereinander (wenig Platz zwischen den Ebenen), oder aber mit etwas mehr Raum platzieren. Bei der engen Variante (Gesamthöhe ca. 17,5cm) überlappen die Ränder stärker, der Turm steht stabiler und es entweicht weniger Luft über die Ränder. Bei der höheren Variante (Gesamthöhe ca. 24,5cm) ist das ganze etwas filigraner, aber keinesfalls gefährdet umzukippen. Ob sich ein Unterschied in der Trocknungsleistung zwischen den Varianten ergibt habe ich noch nicht herausgefunden, reiche ich aber gerne nach.



BEDIENUNG

Für die Bedienung dieses Geräts braucht man keinen Doktor-Titel. Einstecken, einschalten und die gewünschte Temperatur wählen. Eine kleine Tabelle informiert über die passende Temperatur für das gewünschte Dörrgut. Wer hier detaillierte Infos braucht, muss das Internet befragen.



DIE TROCKNUNG

Meine erste Charge Trockenfleisch bestand aus ca. 2kg Rind. Diese Menge passte noch gerade so auf die fünf Ebenen.
Tatsächlich musste ich die Ebenen einmal austauschen um das Fleisch oben wie unten ungefähr gleich schnell zu trocknen. So ganz hat es nicht geklappt, aber gerade beim Dörren von Fleisch wird nie alles zur gleichen Zeit fertig. Man kann das Fleisch ja nicht immer gleich dick schneiden (außer man besitzt eine Schneidemaschine).
Jedenfalls benötigte es ca. 5-7 Stunden auf 70°C (max.) bei Raumtemperatur <20°C bis das Dörrfleisch fertig war. In dieser Zeit wurde das Gerät an der Unterseite nur handwarm.

Anmerkung: Am Deckel des Geräts hatten sich nach ca. 2 Stunden jede Menge Wassertropfen gebildet. Diese habe ich kurzerhand abgewischt um dem Trocknungsvorgang unter die Arme zu greifen.

REINIGUNG

Das Herzstück des Geräts - der Heizlüfter - ist so konzipiert, dass vom Dörrgut keine Säfte in irgendwelche Ritzen tropfen. Hier kann alles einfach feucht weggewischt werden. Die sperrigen Gitter-Teller habe ich bei Raumtemperatur auskühlen lassen und dann einfach in den Geschirrspüler getan, da ich keine große Lust hatte sie händisch abzuwaschen. Ich bringe zwar alle Teller und die Abdeckung in den Geschirrspüler, aber zusätzliches Geschirr passt dann keines mehr hinein.


FAZIT

Mir gefällt dieses Gerät gut und ich hoffe damit lange Freude zu haben. Generell erscheinen mir die Gitter-Teller stabil, aber einige Rezensenten bemängeln deren Langlebigkeit. Ich werde das beobachten und bei Gelegenheit hier ein Update posten. Wenn ich noch eine Sache bemängeln müsste, dann die Tatsache, dass das Stromkabel des Apparates etwas kurz geraten ist und dass es keine Zeitschaltuhr gibt. Aber zumindest zweiteres kann ich zu dem Preis verschmerzen.

WERTUNG

4 von 5 gedörrte Wunderwuzzis


Wenn euch der Bericht gefallen hat, würde ich mich freuen wenn Ihr mich unterstützt und meine Rezension zu diesem Produkt auf Amazon als "hilfreich" markiert. Nutzt dazu gleich folgenden Link zum Produkt., lasst euch die Rezensionen anzeigen (neueste zuerst) und klickt bei Wunderwuzzi auf "nützlich" bzw. "hilfreich". Vielen Dank!

Dörrer Dörrautomat 300Watt*

Anzeige

* = Partnerlink, verlinkt zu Amazon.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen