Montag, 21. Dezember 2015

Review - Aroma-Spender und Duftlampe

LIEFERUMFANG

Der Aroma Spender kommt mit einem Stromkabel inkl. Netzteil, welches erstaunlich lang ist, und einer kurzen, englischen aber verständlichen
Betriebsanleitung daher. Außerdem dabei: Alles wirkt wie gewohnt gut verarbeitet.

ANWENDUNG

Der Diffuser lässt sich in wenigen Minuten in Betrieb nehmen. Man kann ihn mit maximal 100ml Wasser befüllen. Danach noch ein paar Tropfen Duftöl ins Wasser, die Abdeckung wieder montiert und ab die Post.
Das Duftgebläse lässt sich je nach Duftintensität auf zwei Stufen einstellen:

- 30-Sek-Ein / 30-Sek-Aus
- Dauerbetrieb

Den gewählten Duft muss natürlich jeder selbst bewerten, aber wir hatten unsere Freude. Im Dauerbetriebsmodus roch ich nach einer halben Stunde den Duft auch noch ganz sanft drei Zimmer weiter - und ich hatte nur drei Tropfen verwendet. Die austretende, aber kühle Nebel sieht schick aus und die wechselnden Farben des Diffusers tun ihr übriges. Die Farbe kann man durch mehrfaches Drücken der Knöpfe aber auch wie gewünscht fixieren. Die Lautstärke des Geräts ist schwer in Ordnung und stört auch nicht beim Lesen odg.
Eine Füllung im Dauerbetrieb erfreute unsere Nasen so ca. drei bis vier Stunden.

FAZIT

Ein super Produkt, wie auch das andere Modell, welches wir in unserem Besitz haben. Bei dem hier mag ich aber die Holzoptik im unteren Bereich und der 30s/30s Modus sagt mir auch serh zu.
Was ich schade finde: Leider liegt keine Duftölprobe bei. In unserem Fall hat meine Frau (gerade im Herbst) sowas ohnehin immer parat.

WERTUNG

5 von 5 aromatisierende Wunderwuzzis

Wenn euch der Bericht gefallen hat, würde ich mich freuen wenn Ihr mich unterstützt und meine Rezension zu diesem Produkt auf Amazon als "hilfreich" markiert. Nutzt dazu gleich folgenden Link zum Produkt, lasst euch die Rezensionen anzeigen (neueste zuerst) und klickt bei Wunderwuzzi auf "nützlich" bzw. "hilfreich". Vielen Dank!

100ml Aroma Diffuser *

Anzeige

* = Partnerlink, verlinkt zu Amazon.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen