Mittwoch, 8. Juni 2016

Review - Programmierbarer Trockenfutterspender für Hund und Katz

Das Füttern der eigenne Haustiere sollte nicht unbedingt automatisiert sein. Aber manchmal ist so etwas schon sehr hilfeich.
Ich wollte mir schon länger ein solches Gerät organisieren, habe mich aber lange gedrückt. Doch nun sollte es so weit sein.

LIEFERUMFANG
Das Ding besteht aus drei Teilen.
- Fülleimer
- Anstecknapf
- Hauptteil (Steuerung, Portionierer)

Beiliegend außerdem: Eine Betriebsanleitung in mehreren Sprachen.
Nacht dabei: Die drei benätigten Mono-D Batterien für den Betrieb.



ANWENDUNG

Der Futterautomat kommt in den gennanten Einzelteilen, kann aber in kürzester Zeit zusammengebaut werden (auch ohne Anleitung kein Problem). Batterien einsetzen (3x Mono-D) und los gehts.



Die Maschine besitzt 5 Knöpfe mit der sie bedient wird. Die Anleitung führt gut durch die Einstellungen durch. Das wichtigste ist natürlich die Uhrzeit. Danach kann man auch schon die Futterspende einrichten. Möglich sind 1, 2 oder 3 Futterausgaben pro Tag. Die Uhrzeiten bestimmt man selbst - wobei diese sich immer im jeweiligen Berich Morgens, Mittags oder Abends bewegen. Man kann die MOrgensausgabe also nicht für 18.00 Uhr Abends programmieren.
Weiters gibt man die auszuwerfende Menge in "Portionen" an. Ich habe es abgemessen, eine Portin sind um die 22 Gramm Trockenfutter. Wer also seiner Katze ca. 40g morgens und 40g abends anrichten möchte muss 2x täglich 2 Portionen programmieren.

Dies alles geht einfach von der Hand. Ist alles eingestellt wirft der Spender an den gesetzten Zeiten die gewünschte Menge in den Napf. Dabei ist das Gerät wirklich leise. Außer....
Der Spender bietet die Möglichkeit eine 10 sekündige Nachricht einzuspielen. Zum Beispiel: "Mahlzeit mein Miezen!" - Dieser Spruch wurd dann bei jedem Futterauswurf dreimal abgespielt. Etwas freaky, aber ok... Man kann die Funktion auch abstellen!

FAZIT
Für den täglichen Gebrauch würde ich den Spender jetzt nicht nutzen wollen. Aber wenn man mal ein-zwei Tage nicht nach Hause kommt und keinen Katzensitter hat, kann der Spender einem gut über die Runden helfen. Die anderen Rahmenbedingungen müssen natürlich auch passen (Freigang, Wasser, genug Katzentoiletten etc.). Jedenfalls bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden. Gespannt bin ich nun nur, wie lange das Ding mit drei Mono-D Batterien aushält.
Wie bereits erwähnt liegen diese nicht bei. Bestellt euch die am besten gleich separat dazu!

WERTUNG

5 von 5 tierliebende Wunderwuzzis

Wenn euch der Bericht gefallen hat, würde ich mich freuen wenn Ihr mich unterstützt und meine Rezension zu diesem Produkt auf Amazon als "hilfreich" markiert. Nutzt dazu gleich folgenden Link zum Produkt, lasst euch die Rezensionen anzeigen (neueste zuerst) und klickt bei Wunderwuzzi auf "nützlich" bzw. "hilfreich". Vielen Dank!

Futterautomat für Hunde und Katzen (5,5l Füllmenge) *

Anzeige


Hier gibts auch gleich die passenden Batterien!

Varta Longlife Extra Batterie D Mono 6er Pack *

Anzeige

* = Partnerlink, verlinkt zu Amazon.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen